Die Stadt

Der Kapitolinische Tempel

Er war in 73 n. Chr. vom Kaiser Vespasianus aufgebaut, in der alten Rom war er die Mitte der Stadt und heute ist er Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Das Schloss

Es ist auf dem Cidneo gelegen, in einem wunderbaren naturalistischen Kontext im Herzen der Stadt und es ist ein der am meisten bestechenden verstärkten Anlagen im Italien.

Santa Giulia

UNESCO-Weltkulturerbe, das ist das Museum der Stadt und es ist in einer langobardischen mönchischen Anlage, wo man die archeologischen Reste des römischen Brixia finden kann. Hier kann man die Symbole von Brescia Vittoria Alata und Croce di Re Desiderio finden.

`
Piazza Loggia

UNESCO-Weltkulturerbe, das ist das Museum der Stadt und es ist in einer langobardischen mönchischen Anlage, wo man die archeologischen Reste des römischen Brixia finden kann. Hier kann man die Symbole von Brescia Vittoria Alata und Croce di Re Desiderio finden.

Piazza Duomo

Mit ihrem mittelalterlichen Ursprung, im städtischen Zeitalter war der Platz die Mitte der Stadt. Hier gibt es die zwei Dome von Brescia und den Broletto, den Sitz der Präfektur.

Piazza Vittoria

Mit ihrem mittelalterlichen Ursprung, im städtischen Zeitalter war der Platz die Mitte der Stadt. Hier gibt es die zwei Dome von Brescia und den Broletto, den Sitz der Präfektur.

Corso Mameli

Die verbrannte Tür

Sie ist eine altertümliche römische Tür in Richtung Mailand. Sie ist 200 Meter vom Gasthaus entfernt und sie ist am Anfang des Korsos.

Mostasù delle Cossere

Das hier abgebildete Gesicht, dem der Kaiser Arrigo VII die Nase geschnitten hat, ist die Bezeugung von den mittelalterlichen Kämpfen zwischen Guelfen und Ghibellinen. Das ist in der Nähe vom Gasthaus.

Pallata

Das ist ein alter Turm, der mittelalterliche Urspung hat. Das ist ein Symbol der Stadt und es ist neben dem Gasthaus.